Berlin ist eine Stadt wie keine andere in Deutschland. Die Bewohner der Bundeshauptstadt leben am Puls der Zeit, im Zentrum des politischen Geschehens und mittendrin in einer Metropole voller Geschichte, die immer wieder bereit ist sich zu verändern und ihren Bewohnern ein besonderes Stück Lebensqualität zu bieten hat. Berlin bietet städtische Qualitäten wie eine hohe Dichte von Kunst und Kultur, herausragende Architektur und besondere gastronomische Einrichtungen. Jeder Bezirk hat dabei sein eigenes, unverwechselbares Flair und Lebensgefühl. Das moderne und dicht ausgebaute Nahverkehrsnetz verbindet die einzelnen Stadtteile schnell und preisgünstig. So nutzen immer weniger Berliner das eigene Auto und weichen stattdessen auf die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad aus. Die innerstädtischen Bezirke haben darüber hinaus den Vorteil, dass sie eine gute Anbindung zu Schulen, Universitäten und Einkaufsmöglichkeiten bieten.

Je nach Lage lebt es sich in Berlin bunt und ausgelassen oder ruhig und entspannt. Hier lassen sich die Kulturen dieser Welt auf einem der vielen Festivals und Veranstaltungen treffen – oder ein entspannter Ausflug mit der Familie machen, ob an den Müggelsee oder in einen der zahlreichen Parks der Stadt. Eine eigene Wohnung in Berlin ist die Eintrittskarte zu allen Vorteilen der urbanen Vielfalt.

Der Kauf einer Wohnung in Berlin lohnt sich

Nicht nur die Stadt selbst, sondern auch der Kauf von Wohnimmobilien in Berlin ist attraktiv. Immer mehr Menschen entscheiden sich, dauerhaft in Berlin zu leben. Das zeigt sich auch auf dem Wohnungsmarkt. Immobilieneigentum in der Hauptstadt wird immer beliebter, wie der aktuelle ACCENTRO Wohneigentumsreport zeigt. Die Verkaufsumsätze für Berliner Wohnimmobilien sind gegenüber dem Vorjahr um eindrucksvolle 40 Prozent gestiegen. Die Zahl der Eigentumswohnungen wächst ebenfalls stetig. Im Jahr 2015 gab es 24.452 neue Eigentumswohnungen, das sind knapp zwei Drittel mehr als im Vorjahr. Ein Teil davon sind neu gebaute beziehungsweise noch zu bauende Objekte, doch auch die Zahl der Mietwohnungen, die zu Eigentum umgewandelt werden, steigt. Bereits bebaute Grundstücke verzeichneten insgesamt einen Umsatzanstieg um etwa ein Drittel und rund 14 Prozent Preissteigerung. Durchschnittlich lag der Kaufpreis aller im Jahr 2015 verkauften Eigentumswohnungen bei 2.851 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Der höchste Kaufpreis wurde mit rund 13.500 Euro pro Quadratmeter in Berlin Mitte, nahe dem Gendarmenmarkt, erzielt. Diese Entwicklung zeigt, wie sehr Immobilienbesitzer vom Boom des Berliner Immobilienmarktes profitieren. Dieser Trend wird sich voraussichtlich weiter fortsetzen, denn die ungebrochene Nachfrage bei knappem Angebot sorgt weiterhin für steigende Preise.