Seit 1949 schlägt die imm cologne in jedem und zu Beginn eines Jahres ihre Zelte in der Koelnmesse auf. Die internationale Möbel- und Einrichtungsmesse gilt als Jahresauftakt für die gesamte Möbelindustrie und die Wohntrends. „Die imm cologne ist der erste Höhepunkt des Jahres für die deutsche und internationale Möbelbranche im neuen Jahrzehnt“, erklärt Axel Schramm, Präsident des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie, anlässlich der Eröffnung der diesjährigen imm cologne.

Branchentreffpunkt bei der imm cologne als Auftakt des Messejahres 2020

Die Messe ist ein Treffpunkt vieler Branchenakteure. In den Hallen der Koelnmesse drängeln sich Möbelhersteller, Importeure, Exporteure, Händler, Käufern, Interessenten oder Architekten zur Kontaktpflege. Sowie zur Besichtigung neuester Trends und Innovationen im Einrichtungssektor aus der ganzen Welt. Der deutsche Möbelhandel baut auf die Messe, die einen positiven Ausstrahleffekte auf die Nachfrage nach neuen Modellen hat. Der Möbel-, Küchen- und Einrichtungsfachhandel hat im Jahr 2019 den Umsatz des Vorjahres um rund vier Prozent übertroffen und liegt mit 34,2 Milliarden Euro Jahresbruttoumsatz auf hohem Niveau.

Trends der ersten deutschen Möbelmesse imm cologne in diesem Jahrzehnt

Man kann das Rad bekanntlich nicht neu erfinden, wohl aber verändern, verbessern und neu gestalten. Die Möbelindustrie macht vor, wie ein Sessel nicht bloß ein Sessel ist, mit neuen Farben, aus anderen Materialien oder in Neu-Konstruktion. Eindeutige, auf der imm cologne entdeckte Design-, Farb- und Material-Tendenzen sind beispielsweise viele Outdoor-Möbel, die den klassischen Indoor-Sitzgelegenheiten in Material, Größe und Konstruktion sehr nahekommen.

Naturmaterialien wie Naturstein, Marmor, Glas oder Holz sind Dauerbrenner in der Einrichtungsindustrie. Stofflich betrachtet sind es Samt oder Cord, der in seinen Ausführungen wie Kabelcord, Breitkord, Manchester- oder Feincord eine Weiterentwicklung von Samt darstellt.

Auch warme Natur-, weiterhin Pastellfarben und Senffarben zieren das trendige Interieur in diesem Jahr. „Voll im Trend sind warme, ins Dunkle tendierende Farben, die mit rötlichem Holz harmonieren und deren dunkle Blau- und Grüntöne durch die Kombination mit Gold und Messing ein Art Déco-Feeling aufkommen lassen“, so imm-cologne.de. Wie wäre es also mit einer senffarbenen Couch aus einem Cord-Material und vielleicht sogar in modularer Form? Oder gar im Blauton Classic Blue – Pantone-Farbe des Jahres 2020.

PANTONE Farbe des Jahres 2020

Der Farbton Classic Blue mit der Katalognummer 19-4052 des internationalen Farbsystems ist die PANTONE Farbe des Jahres 2020. In jedem Jahr wählt das Farbinstitut eine Trendfarbe aus dem am häufigsten eingesetzten Farbsystem für Mode-, Grafik-, Wohn- und Innendesign. Die Farbe findet sich dann in der Mode, im Grafikdesign, auf Getränkeverpackungen und natürlich im Wohnbereich wieder: Mit seiner ruhigen Ausstrahlung schindet das elegante Blau in Kombination mit Naturmaterialien, Cord, Samt und dunklen Brauntönen einen kräftigen Eindruck.

Classic Blue gibt Konstanz, Verlässlichkeit und Zuversicht

„Die heutige Zeit verlangt Vertrauen und Hoffnung. Der klassische Pantone 19-4052 Classic Blue, ganz geprägt von Konstanz und Verlässlichkeit, strahlt genau diese Zuversicht aus. Das intensive Pantone 19-4052 Classic Blue verankert uns sicher im Hier und Jetzt. Pantone 19-4052 Classic Blue, das für die endlose Weite des Abendhimmels steht, ruft uns auf, unseren Horizont zu erweitern, klarere Gedanken zu fassen, neue Perspektiven einzunehmen, frei und unvoreingenommen zu kommunizieren“, sagt Leatrice Eisemann, Executive Director des Pantone Color Institute.

Der Farbton Classic Blue lässt sich leicht in den Wohnraum integrieren

Das schlichte und unaufgeregte Classic Blue löst das frischem, anregende und frische Living Coral als Farbe des Vorjahres ab. Die Farbe setzt neue Akzente und man verbindet mit ihr Ruhe, Harmonie und Geborgenheit. Vielleicht ist das Classic Blue doch ein Tipp für diejenigen, die nun gerade dabei sind, die eigenen vier Wände als Ort der Entspannung mit Abstand zur Alltagshektik ein wenig harmonischer zu gestalten. Man muss nicht gleich die Innenräume in Blau tünchen. Ein Cord-Sofa im Farbton des Jahres oder ein Stuhl in Blau-Nuance sind längst ausreichend, um einen neuen, warmen Akzent zu setzen. In Kombination mit anderen Farben wie beispielsweise Braun können beruhigende, besänftigende Wohnkreationen und ganz viel Behaglichkeit entstehen.