Neueste Beiträge

Posted on
WOHNEIGENTUM

SO SICHERN SIE IHRE IMMOBILIE AB

Eigentümer sind nicht verpflichtet, ihre Immobilie zu versichern. Ratsam ist es dennoch. Denn wenn ein Schaden entsteht, muss dieser aus eigener Tasche bezahlt werden. Und das kann schnell sehr teuer werden. Aus diesem Grund verlangen beispielsweise viele Kreditgeber, dass künftige Eigentümer einer Wohnung von der Hausverwaltung Einsicht in die Art der Wohngebäudeversicherung erhalten. Ohne entsprechende Versicherungen seitens der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG)…

Posted on
MEINUNGSBILDNER

EIGENTUM VERPFLICHTET. SEIN GEBRAUCH SOLL ZUGLEICH DEM WOHLE DER ALLGEMEINHEIT DIENEN

Gastbeitrag von Jacopo Mingazzini, Vorstand der Accentro Real Estate AG Gerade Vermieter wissen um die Sozialpflichtigkeit von Wohnungen: Das Mietrecht ist voller Einschränkungen der Eigentumsrechte, die damit begründet werden. Natürlich ist das Wohnen ein zentraler Faktor für das Wohl der Menschen. Daher wird sicher von den meisten befürwortet, dass es gesetzliche Leitplanken gibt: Es wäre sicherlich unbillig, Mieter nicht vor…

Posted on
WOHNEIGENTUM

DAS MÜSSEN KAPITALANLEGER BEIM KAUF BEACHTEN

Eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage ist eine gute Sache. Sie kann für ihren Eigentümer durch Vermietung oder Verkauf zusätzliche Einnahmen im Alter generieren oder aber er kann die Immobilie später selbst nutzen und sie eines Tages an Kinder und Enkel vererben. Damit der Immobilienkauf zum erwünschten Ziel führt, gibt es einige Punkte zu beachten. Denn in der Zwischenzeit soll mit der…

Posted on
WOHNEIGENTUM

EIGENTÜMERVERSAMMLUNG – RECHTE UND PFLICHTEN

Wer eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus besitzt, für den ist die Eigentümerversammlung ein Pflichttermin. Denn dort kommen alle Wohnungseigentümer zur Besprechung und Abstimmung zusammen. Dabei geht es um Themen wie das Bestellen oder Abberufen eines Verwalters, die Jahresabrechnung, den Wirtschaftsplan, bauliche Maßnahmen, Sonderumlagen und vieles mehr. Mindestens einmal im Jahr muss der Verwalter eine Eigentümerversammlung einberufen. Gibt es keinen Verwalter,…

Posted on
WOHNEIGENTUM

WENIG BEACHTET, ABER VOLLER WICHTIGER INFORMATIONEN: DIE TEILUNGSERKLÄRUNG

Ein Mehrfamilienhaus, das nicht als Ganzes einem Eigentümer gehört und in mehrere Eigentumswohnungen aufgeteilt ist, besteht aus Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum. Kauft eine Person eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus, erwirbt sie in der Regel nicht nur die Eigentumswohnung selbst (Sondereigentum genannt), sondern ebenfalls einen Anteil des Grundstücks und des Gemeinschaftseigentums (dazu gehören etwa das Treppenhaus oder das Dach des Gebäudes). Die…

Posted on
WOHNEIGENTUM

WOZU BRAUCHT MAN EINEN NOTAR?

Eine Immobilie kaufen ‒ das hört sich einfacher an, als es ist. Im deutschen Bürokratie- und Paragraphendschungel können sich juristische Laien schnell verirren. Unter Umständen sogar, ohne es rechtzeitig zu bemerken. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber festgelegt, dass bei jedem Hauskauf ein Notar dem Käufer als Fachmann zur Seite stehen muss. Der Notar sorgt für Rechtssicherheit In Deutschland kann…

Posted on
KAPITALANLAGE

WAS GILT ALS BAULICHE VERÄNDERUNG?

Deutschland ist ein Mieterland, die Mehrheit der deutschen Haushalte wohnt dem Statistischen Bundesamt zufolge zur Miete. Auch wenn sie nicht in ihren eigenen vier Wänden leben, wollen die meisten Mieter ihre Wohnungen doch ein wenig nach ihrem eigenen Geschmack gestalten. Da ist der Ärger mit dem Vermieter oft vorprogrammiert, denn der muss baulichen Veränderungen natürlich zustimmen. Doch was fällt eigentlich…

MEINUNGSBILDNER

DIE MÄR VON DER VERDRÄNGUNG DURCH DIE BILDUNG VON WOHNEIGENTUM

Gastbeitrag von Jacopo Mingazzini, Vorstand der Accentro Real Estate AG Häufig unwidersprochen wird von Teilen von Politik und Medien behauptet, dass die Teilung bestehender Wohnhäuser nach Wohneigentumsgesetz (WEG) die Verdrängung der bestehenden Bewohner fördert. Das ist die Grundlage, auf der “Aufteilungsverbote“, Abwendungsvereinbarungen und Vorkaufsrechte in Milieuschutzgebieten letztlich fußen. Ist diese Grundannahme richtig? Was passiert bei der Bildung von Wohneigentum? Für…

Posted on
WOHNEIGENTUM

WAS BEIM GEMEINSCHAFTSEIGENTUM ZU BEACHTEN IST

Der Kauf einer Eigentumswohnung betrifft nicht nur die Wohnung selbst. In einem Mehrfamilienhaus erwerben die Eigentümer gleichzeitig Anteile am Gemeinschaftseigentum, das durch das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) geregelt wird. Zum Gemeinschaftseigentum gehören zum Beispiel tragende Mauern, Heizung, Treppenhaus und die Fassade. Der Wohnungseigentümer hat am Gemeinschaftseigentum kein Gestaltungs-, sondern nur ein Gebrauchsrecht. Änderungen müssen stets gemeinschaftlich beschlossen werden. Zunächst fallen für das…